Projekt 300 - "ab in den Norden"

Sonntag 05:30 Uhr, nasse Straßen, leichter Nieselregen bei 8°C....so begann das Projekt300. Gerade bei solchen Bedingungen zeigte sich abermals was mit Hilfe einer positiven Gruppendynamik alles möglich ist.  Denn schon nach wenigen gefahren Kilometern wollten die ersten der in Mering gestarteten Fahren wieder umdrehen. Nur die wartenden Fahrer in Ottmaring und Affing hielten sie von der Umkehr ab. In Affing war die Gruppe mit neun Fahrern komplett, und mit gutem Zureden und der Aussicht auf besseres Wetter fuhren wir inkl. der umkehrwilligen Fahrer(in) (Zitat: "ich fahr nur bis Treuchtlingen und dann fahr ich definitiv mit dem Zug zurück") weiter in Richtung Norden. In Treuchtlingen angekommen waren die Rennradler schon ziemlich gezeichnet von den kühlen Temperaturen und der gerade im letzten Drittel sehr anspruchsvollen Strecke. Nach 110km standen bereits 1200Hm auf der Uhr...wobei die ersten 60km nahezu flach waren :-))) 

Nach einem ausgiebigen Frühstück in Treuchtlingen ließen sich drei Fahrer nicht zur Weiterfahrt überreden und fuhren mit dem Rad zurück. Der Rest der Truppe (incl. der "ich fahr nur bis Treuchtlingen und dann fahr ich definitiv mit dem Zug zurück") nahm das nächste Teilstück von 110km um den Brombachsee in Angriff...wunderschön wellig.  
Wieder in Treuchtlingen gestrandet waren unsere Tanks nahezu leer...da half nur eine doppelte Portion Pasta. Am Tisch kam dann folgende Frage eines männlichen Fahrers: "so und wer fährt mit mir mit dem Zug Heim? ich bin total platt!"
Antwort: "du fasch mit uns Heim, mitm Zug brauchsch viel länger, der Rückweg is doch eh flach(er)". Also keine Chance...geschlossen fuhren wir um ca. 16:00 Uhr zurück in Richtung Heimat, nochmal gute 110km. Anfangs nochmal bergig, aber mit überqueren der Donau immer flacher werdend, erreichten wir um ca. 19:30Uhr nach Rund 320km Augsburg. (inkl. der Person "ich fahr nur bis Treuchtlingen und dann fahr ich definitiv mit dem Zug zurück" und dem Fahrer "so und wer fährt mit mir mit dem Zug Heim, ich bin total platt")

Eine super Gruppenleistung von Allen, Radsport ist eben doch auch Teamsport.

Projekt300 2015 RSC Mering


Noch ein paar kurze Worte zur Strecke...
Gerade das Gebiet zwischen Donau und Treuchtlingen wird uns als sehr anspruchsvoll und sehr schön in Erinnerung bleiben. Auch die Umrundung des Brombachsee und die fahrt im Altmühltal machten die Strecke zu einem Rennrad Hochgenuss.
 
Bis zum nächsten Projekt300...

Bildergallerie

0
0
0
s2smodern